Schöpfung – aber wie?

In meinem aktuellen Newsletter habe ich schon darauf hingewiesen das Thema der Schöpfung ein wenig vertiefen zu wollen. „Wozu“, mag der eine oder andere denken?

Im Allgemeinen scheinen die Positionen doch klar unterscheidbar auf der Hand zu liegen.

  • Auf der einen Seite existiert der atheistische Standpunkt der „Evolution“. Ohne Gott und jegliche Metaphysik, 110%tig naturalistisch…
  • Auf der anderen der Glaube an eine Schöpfung durch einen Gott, „Kreationismus“ bzw. daneben noch die sogenannte „Theistische Evolution“.

Da für Christen die naturalistische Position unvereinbar mit ihrem Glauben ist, bleiben demzufolge nur die beiden letztgenannte Ansichten vertretbar, wobei auch hier oberflächlich betrachtet klare Fronten zu existieren scheinen. Weiterlesen

Evangelikalismus – der theologische Absturz

R. Albert Mohler, Präsident des Southern Baptist Theological Seminar, hat in seinem Aufsatz “Die verdrängte Wahrheit”, erschienen in der aktuellen Factum-Ausgabe, für Evangelikale einige äußerst unbequeme Anfragen formuliert… Der Aufsatz behandelt das Thema des Schöpfungsberichtes, welcher von immer mehr Evangelikalen eben nicht als wahrheitsgetreuer Bericht verstanden wird. Weiterlesen