Die Rahmen-Interpretation

Reformierte Bekenntnisse sind eindeutig in der Frage der Historizität der Schöpfung und Adams und Evas. Damit wird auf der einen Seite die Theistische Evolution ausgeschloßen, andererseits jedoch kein bestimmtes Verständnis festlegt. Die hier vorgestellte  Rahmen-Interpreation scheint neben der 24-Stunden-Tag-Theorie – im Gegensatz zu anderen Positionen – die Genesisberichte aus einem klar geistlichen Blickwinkel zu betrachten. Das heißt, sie versucht nicht Wissenschaft und Schrift zu versöhnen, sondern dem Text selbst gerecht zu werden.

Download (PDF, 1.73MB)

[poll id=”2″]

ähnliche Artikel
Schöpfung – aber wie?

Evangelikalismus – der theologische Absturz

Christozentrisch: Schöpfung und Evolution
Christozentrisch: Adam wo bist Du? Schöpfung vs. Evolution