Die Erde steht vor einer Abkühlung

Veröffentlicht von

Herr Professor Malberg, Sie glauben nicht, dass es zu der prognostizierten Klimakatastrophe kommen wird – warum?
Die extremen Szenarien, die derzeit vorausgesagt werden, stützen sich auf Klimamodelle. Nun wissen wir aber nicht erst seit der Wirtschafts- und Bankenkrise, was Modelle wert sind. Alle Modellaussagen sind immer im Konjunktiv zu verstehen. Es werden Szenarien errechnet, die nur unter den Voraussetzungen stimmen, die man vorher in das Modell eingibt. Die Ergebnisse dieser Rechnungen werden leider wie Prognosen behandelt. Das halte ich für falsch.
Mehr…

2 Kommentare

  1. Ich hätte aber trotzdem gern gewusst wie Prof. Malberg das stete Abschmelzen des Nordpols und der damit seit Jahrzenten zusammenhängende Anstieg des Wasserspiegels zu erklären ist. Das ist ein Phänomen dass leider nicht im 200-Jahre Rythmus zu erklären ist, sondern ein Einmaliges „Ereignis“ darstellt. trotzdem ist der Ansatz von prof. Malberg höchst interessant und ernst zunehmen!

  2. Hi Peter,
    das kann ich Dir beim besten Willen nicht erklären… bin kein Biologe. Nehme nur zur Kenntnis, das neben der, wie soll ich es nennen, offiziellen Meinung, ernstzunehmende Wissenschaftler eine andere Meinung vertreten. Letztlich relativ irrelevant aus… ewiger Perspektive… 😉
    sdg
    Andreas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.