Salbung – mystisch oder biblisch

Veröffentlicht von

Georg Walter hat auf seinem Distomos-Blog einen Artikel über „Die Salbung des Geistes“ veröffentlicht. Bereits 2008, im Rahmen einer Diskussion über das „Florida Healing Revival“ mit Todd Bentley, habe ich mir Gedanken zu der pfingstlichen „Salbungslehre“ gemacht.

Nach meinem Dafürhalten hat die pfingstlich-charismatische „Salbungslehre“ nichts mit dem zu tun, was das Wort Gottes sagt. Um das zu begründen, betrachten wir, was beispielsweise Benny Hinn – der diese ebenso wie vor kurzem Todd Bentley – vertritt, sagt:

On the Larry King Show Benny Hinn described the anointing as “Now here we are, human beings you know, made out of dust and God will touch the body with His power. It’s just like touching electricity, you know. It could throw you. It could also kill you if there’s too much of it.” Hinn also admitted that “ I grew up in the Catholic schools, so I was religious, but really not a Christian like I am now. Then while asleep my body filled up with like electricity, just like somebody plugged me into a socket and I froze. I just couldn’t, I, I could not move. And then appeared the Lord. [He] Smiled at me, did not say a word. He was wearing a white robe.” Here Hinn describes the anointing coming upon him when he was young before he became a Christian. Quelle: http://www.letusreason.org/Pent40.htm

Sinngemäße Übersetzung: In der Larry King Show beschreibt Benny Hinn „Salbung“ als: „Hier sind wir, Menschen, gemacht aus Staub und Gott will unsere Leiber mit seiner Kraft berühren. Es ist, als berühre man Elektrizität. Es kann Dich umschmeissen. Es kann Dich außerdem töten wenn es zu stark ist.“ Hinn gibt zudem zu: „Ich bin in katholischen Schulen aufgewachsen, war also religiös, aber wirklich kein Christ wie ich es heute bin. Dann, während ich schlief, wurde mein Körper mit etwas erfüllt wie Elektrizität, ganz so, als würde mich jemand in die Steckdose stecken und ich gefror. Ich konnte mich nicht, ich, ich konnte mich nicht bewegen. Und dann erschien der Herr. [Er] Lächelte mich an, sagte kein Wort. Er trug eine weiße Robe.“ Hinn beschreibt hier wie die Salbung auf ihn kam als er jung und bevor er Christ wurde.

Ich denke, das beschreibt diese „Salbung“ bei Todd Bentley, Hinn und anderen charismatischen Predigern recht gut. Bezeichnend bei Hinn ist hier – und das steht durchaus beispielhaft – das diese „Salbung“ unabhängig von einer Beziehung zu Christus existiert.

Biblisch betrachtet bedeutet die „Salbung“ jedoch weder eine mystisch, noch eine elektrische Erfahrung. Was aber ist nun die „Salbung“? Wenn wir uns das Wort Gottes ansehen, wird es interessant, da diese im Zusammenhang mit der Kenntnis der Wahrheit, der wahren Lehre und dem Wort Gottes steht:

1Joh2:18 Kinder, es ist die letzte Stunde, und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt, so sind auch jetzt viele Antichristen aufgetreten; daher wissen wir, dass es die letzte Stunde ist. 19 Von uns sind sie ausgegangen, aber sie waren nicht von uns; denn wenn sie von uns gewesen wären, würden sie wohl bei uns geblieben sein; aber sie blieben nicht, damit sie offenbar würden, dass sie alle nicht von uns sind. 20 Und ihr habt die Salbung von dem Heiligen und habt alle das Wissen.21 Ich habe euch nicht geschrieben, weil ihr die Wahrheit nicht kennt, sondern weil ihr sie kennt und wisst, dass keine Lüge aus der Wahrheit ist. 22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Der ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. 23 Jeder, der den Sohn leugnet, hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, hat auch den Vater. 24 Ihr! Was ihr von Anfang an gehört habt, bleibe in euch! Wenn in euch bleibt, was ihr von Anfang an gehört habt, werdet auch ihr in dem Sohn und in dem Vater bleiben. 25 Und dies ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewige Leben. 26 Dies habe ich euch im Blick auf die geschrieben, die euch verführen. 27 Und ihr? Die Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und ihr habt nicht nötig, dass euch jemand belehre, sondern wie seine Salbung euch über alles belehrt, so ist es auch wahr und keine Lüge. Und wie sie euch belehrt hat, so bleibt in ihm! 28 Und nun, Kinder, bleibt in ihm, damit wir, wenn er offenbart werden wird, Freimütigkeit haben und nicht vor ihm beschämt werden bei seiner Ankunft!

Im AT spielt zudem der Gedanke der Absonderung , Berufung und Ausrüstung eine Rolle. Wobei wir wissen das auch dies Werke des Heiligen Geistes, symbolisiert durch das Salböl, waren.
Im neuen Bund sind alle Kinder Gottes durch den Heiligen Geist „gesalbt“, durch Ihn getauft, versiegelt, ausgerüstet. Wir alle sind Könige und Priester. Es existieren keine besonderen „Gesalbten“ mehr, nur der eine, welcher König, Priester und Prophet ist, ist DER GESALBTE, eben Christus (Messias).

Und worin erkennt man die „Salbung“ [chrisma] bei einem Menschen? Der erste Johannesbrief erklärt es uns:

  • Salbung versetzt in die Lage die Antichristen, die Verführer und falschen Brüder zu erkennen
  • Salbung ermöglicht, Wahrheit und Lüge unterscheiden, Christus als Herrn und Gott zu erkennen
  • Salbung bedeutet Belehrung durch das Wort und den Geist Gottes

sdg
apologet

ähnliche Artikel
Distomos-Blog: Die Salbung des Geistes

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.