Vater laß mich allezeit

Veröffentlicht von

Vater laß mich allezeit und für alles dankbar sein, denn ich will deinem Plan nicht mehr im Wege stehn. Auch wenn ich es nicht versteh, keinen Sinn dabei seh, bring mich doch alles näher zu dir. Darum habe ich Mut selbst in Schwachheit und Angst, in Mißhandlungen, Not und Gefahr. Deine Gnade reicht aus, deine Kraft wohnt in mir, und wenn immer ich schwach bin, bin ich stark.

Liederdichter unbekannt

Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um des Christus willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. 2Kor12:10

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.