Weltanschauungen und deren Einfluß

Veröffentlicht von

Weltanschauungen. Sie besitzen sowohl erheblichen Einfluss auf unser Denken, die Art und Weise wie das persönliche Leben gestaltet und bewertet, als auch darauf, wie der Tod und das Sterben gesehen wird.

Der (religionskritische) Philosoph und Publizist Arno Widmann schreibt bewundernd über „die Kraft und den Mut zu einer selbstbestimmten Entscheidung und Tat“,  wie er es nennt: den Suizid von Gunter Sachs. Er huldigt in seinem Artikel einem Lebensprinzip, welches „Leben“ ausschließlich dann als „würdevoll“ anerkennt, wenn es selbstbestimmt, schön, gesund, möglichst reich geführt werden kann. Er schreibt über den Abschiedsbrief und Selbstmord:

Oh, könnten wir einmal in einer Welt leben, in der ein solcher Brief in unseren Schulbüchern stände, um uns über das richtige Leben, zu dem das richtige Sterben ja auch gehört, aufzuklären.

Dieser Brief kommt von weit, von sehr weit her. Wie aus der Antike. Der Brief eines stoischen Philosophen. Der Brief eines Mannes, der in der Lage ist, seine Situation zu bedenken, und der die Kraft hat zu einer freien Entscheidung und den Mut, sie in die Tat umzusetzen. […]

Gunter Sachs hatte den Verdacht, dass er nicht mehr lange in der Lage sein würde, diese Abwägung zu leisten, dass er also die „geistige Kontrolle über sich“ verlieren würde. Das wollte er nicht. Also erschoss er sich. Ich bewundere das. Schon weil ich nicht einmal fähig zur Herstellung der Bilanz bin. Ich glaube, die meisten Menschen sind eher schwach wie ich es bin. Aber wir sollten uns freuen, dass es immer wieder Menschen gibt wie diesen Gunter Sachs. berlinonline.de

Selbst wenn man die weiterführenden Implikationen einer solchen Philosophie beiseitelässt, empfinde ich diese als erschreckend, geradezu entsetzlich!

Menschliche Würde ist mindestens gleichermaßen bei Armut, Behinderung, Krankheit, Entstellung oder Leid vorhanden. Größere Kraft, mehr Mut gehört dazu sein Leben mit allem was dazu gehört anzunehmen und sinnvoll zu leben.

Welchen Schluss soll die überwiegenden Mehrheit der Weltbevölkerung aus der Philosophie Arno Widmann ziehen?

sdg
apologet

weiterführende Artikel
Update: The European.de: Gunter Sachs ist tot – Keine Heldentat

2 Kommentare

  1. Kleiner Lesetipp zum Thema – speziell für Herrn Widmann:
    „Wenn Liebe hält, was sie verspricht“ von Robertson McQuilkin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.