M. Luther

Luthers Morgensegen

Am Morgen, wenn du aufstehst, kannst du dich mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes segnen und sagen:

»Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen«

Danach kannst du kniend oder stehend das Vaterunser beten oder auch dieses Gebet sprechen:

»Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diese Nacht vor allem Schaden und Gefahr behütet hast, und bitte dich, du wollest mich diesen Tag auch behüten vor Sünden und allem Übel, dass dir all mein Tun und Leben gefalle. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände; dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde. Amen.«

Und dann geh mit Freuden an deine Arbeit und singe vielleicht ein Lied (z.B. »Dies sind die heilgen zehn Gebot«) oder was sonst deiner Andacht dient.

Luthers Abendsegen

Am Abend, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes segnen und sagen:

»Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen«

Danach kannst du kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vaterunser beten oder auch dieses Gebet sprechen:

»Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, dass du mich diesen Tag gnädig behütet hast; und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden, wo ich unrecht getan habe, und mich diese Nacht gnädig behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände; dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde. Amen.«

Und dann flugs und fröhlich geschlafen.

Bittgebete vor dem Essen

Die ganze Familie soll mit gefalteten Händen gemeinsam beten:

»Aller Augen warten auf dich, Herr, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen« (Ps 145,15f*).

Danach kann man das Vaterunser und folgendes Gebet sprechen:

»Herr Gott, himmlischer Vater, segne uns und diese deine Gaben, die wir von deiner milden Güte zu uns nehmen, durch Jesus Christus, unsern Herrn! Amen.«

Dankgebete nach dem Essen

Die ganze Familie soll mit gefalteten Händen gemeinsam beten:

»Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich; der allem Fleische Speise gibt, der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die zu ihm rufen. Er hat keine Freude an der Stärke des Rosses noch Gefallen an der Kraft des Mannes; der Herr hat Gefallen an denen, die ihn fürchten und auf seine Güte warten« (Ps 106,1; 147,9-11*).

Danach kann man das Vaterunser und das folgende Gebet sprechen:

»Wir danken dir, Herr Gott Vater, durch Jesus Christus, unsern Herrn, für alle deine Wohltat, der du lebst und regierst in Ewigkeit. Amen.«

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.